Österreich – 70 Tipps Freizeitmöglichkeiten!

Österreich Reisen – für viele Deutsche ein Sehnsuchtsland für den perfekten Urlaub, für Reisende aus anderen Ländern ein Ort mit viel Bergen, Gastfreundschaft, Schnee, Gaudi und vielen anderen Dingen. Das Land Österreich glänzt im Sommer wie im Winter mit extrem vielen Freizeitmöglichkeiten.

Inhaltsverzeichnis Anzeigen

Infografik Österreich

infografik österreich
Infografik Österreich

Die Möglichkeiten in Österreich

Wir möchten Ihnen in diesem Österreich Artikel wunderschöne und interessante Orte etwas genauer vorstellen. Zur besseren Übersicht haben wir die digitale Karte Österreich online gestellt. Diese finden Sie am Ende des Artikels.

Da es eine Vielzahl am Möglichkeiten in den verschiedenen österreichischen Regionen gibt, können wir natürlich nur einen Bruchteil davon darstellen – wollen aber bei Ihnen die eine oder andere Idee zu einer Österreich Reise geben. Zusätzlich werden wir in regelmäßigen Abständen in diesem Beitrag immer wieder kleine Ergänzungen verfassen. Schauen Sie daher gerne öfter rein oder abonnieren Sie gerne unseren kostenlosen Urlaubsletter (rechts oder unten).

Österreich bietet Ihnen Urlaubs- und Freizeitmöglichkeiten für jeden Geschmack. Im Winter gilt Austria als klassisches Wintersportland, in der warmen Jahreszeit verlocken die Berge zum Wandern und Bergsteigen. Auch zahlreiche andere Sportmöglichkeiten stehen zur Auswahl. Wir haben Ihnen auch zu diesem Thema hier in unserem Österreich-Artikel einiges geschrieben.

Radfahren in Österreich

Mit dem Mountain-Bike können Sie (enorm) viele bergige Gebiete erkunden. Wer es nicht ganz so schweißtreibend möchte, kann sich mit dem Fahrrad eine weniger anstrengende Tour in flacheren Gegenden  aussuchen. Der Donauradweg ist dabei wohl der beliebteste Radweg Europas, und die Streckenabschnitte von Donaueschingen über Passau bis nach Wien zählen zu den Perlen des Radwegs.

Eine gute Radwegqualität, eine radfahrerfreundliche Infrastruktur und nicht zuletzt die wunderbare Landschaft machen sie unter Radurlaubern so populär. Insbesondere die Strecke von der Donau bei Passau bis Wien besticht durch seine herausragende Qualität und ist daher die meistbefahrene Strecke Europas und eine ADFC-Qualitätsroute.

Die Radreise Österreich mit Abschnitt Passau – Wien

Mit seiner Länge von 320 Kilometern eignet sich dieser Abschnitt von Deutschland nach Österreich nicht nur für längere Radreisen, sondern auch für Kurzurlaube mit dem Rad. Die sehr gute Radwegqualität zeichnet sich durch gut ausgebaute Wege, zahlreiche Hotels oder andere Übernachtungsmöglichkeiten sowie eine vorbildliche Beschilderung aus.

Ein weiteres bestechendes Highlight der Etappe Passau – Wien ist, dass sie fast vollkommen verkehrsfrei ist. So kann man die Landschaft wirklich genießen. Darüber hinaus hat dieser Streckenabschnitt einen leichten Schwierigkeitsgrad mit nur geringen Höhenunterschieden, was nicht nur für ein entspanntes Radfahren toll ist, sondern ihn auch für Familien mit Kindern sehr geeignet macht.

Sehenswürdigkeiten bei dieser Fahrradreise

Die Etappe dieser Radreise Österreich beginnt in Deutschland bei Passau an Donau, Inn und Ilz, wo man den St. Stephan Dom besichtigen kann. Weiter geht es über Linz. Dort lohnt sich ein Zwischenstopp bei der Wallfahrtsbasilika Pöstlingberg, dem Wahrzeichen der Stadt, oder eine Fahrt mit der Pöstlingbergbahn, der steilsten zahnradlosen Bergbahn der Welt.

Bevor es nach Wien geht, ist auch Tulln ein Zwischenziel des Streckenabschnitts. Hier lohnt sich zum Beispiel ein Besuch im Egon-Schiele-Museum. In Wien angekommen erwarten den Urlauber unter anderem der Wiener Prater oder Schloss Schönbrunn als Ausflugsziele. Einen tollen Ausblick über die Stadt und eine Wiener Spezialität kann man auf dem Donauturm genießen.

Tauernradweg & Salzkammergutradweg: Radreise Österreich

In Österreich gibt es mehrere tausend Kilometer an Radwegen und Bikerouten. Viele führen durch wunderschöne Landschaften, die mit Naturdenkmälern gespickt sind. Radwege in Österreich führen mal entlang von lieblichen Flussläufen und Seenlandschaften, mal durch Mittelgebirgsregionen mit ausgedehnten Wäldern und sogar in die Höhen der alpinen Bergregionen. Die Radwege in Österreich erfreuen sich zunehmender Beliebtheit.

Sowohl die Österreicher selbst als auch Radreisende aus ganz Europa wissen die Qualität der Fahrradinfrastruktur und das allgemeine touristische Niveau in Österreich zu schätzen. Eine Radreise Österreich zeichnet sich fast überall auch dadurch aus, dass es radfreundliche Übernachtungsbetriebe gibt, die auf die speziellen Bedürfnisse der Radfahrer eingestellt sind.

Auch Gepäckservice ist vielerorts anzufinden: Die Übernachtungsbetriebe organisieren den Transport des Gepäcks von einem Standort zum anderen. Besonders beliebt ist die Radreise Österreich, die den Alpenraum erschließt, wie bspw. der Tauernradweg und der Salzkammergutradweg.

Tauernradweg

Der Tauernradweg verfügt über eine Streckenlänge von ungefähr 270 km. Der Tauernradweg kann in unterschiedlichen Varianten erradelt werden, die entlang der Flussläufe von Salzach, Saalach und Inn entlang führen. Der Radweg bietet vielfältige Sehenswürdigkeiten für Natur- und Kulturinteressenten.

Wer das Gefälle des Tauernradwegs zu seinen Gunsten nutzen will, beginnt seine Radtour in Krimml, Der Tauernradweg hat teils geringe bis mittleres Gefälle, mal führt er fast durchgängig eben (z. B. von Salzburg nach Passau) in Ufernähe entlang.

Salzkammergutradweg

Ein sehr attraktiver Radweg für Wassersportfreunde ist der Salzkammergutradweg. Er verbindet die meisten der herrlich gelegenen Alpenseen der Region. Darüber hinaus führt die Route des Salzkammergutradweg zu touristisch attraktiven Orten Bad Ischl, Bad Goisern und Hallstatt.

Eine Besonderheit des Salzkammergutradwegs ist, dass einige der Steigungsstrecken per Schiff bzw. per Bahn umfahren werden können. Für diese Radreise Österreich weniger bekannt, aber dennoch unbedingt sehenswerte Seen am Salzkammergutradweg sind Ebensee, Traunsee, Attersee und der Mondsee.

Mountainbiken im Salzkammergut

Das Salzkammergut ist eine Landschaft in Österreich, welche am Rand der Alpen gelegen ist und von den Salzkammergutbergen sowie mehr als siebzig Seen unterschiedlicher Größe geprägt wird. Die Region ist ein bevorzugtes Urlaubsgebiet von Mountainbike Fahrern, welche die herrliche Aussicht auf ihren Fahrten durch das einzigartig schöne Gelände ebenso genießen wie eine willkommene Badepause in einem der zahlreichen Bergseen des Salzkammergutes.

Erfreulicherweise sind die meisten Wege innerhalb der Region ausdrücklich für das Befahren mit einem MTB freigegeben. Ein Fahrrad mit breiten Reifen – egal ob Hardtail oder MTB Fully – und einer gut abgestimmten Schaltung ist ideal, um die Radwanderwege in den Bergen zu genießen.

Wer nicht die nötige Fitness für den Berg mitbringt kann natürlich auf ein E-Bike zurück greifen. Diese sind inzwischen für bereits deutlich „unter 3000€“ zu ergattern wie auch auf der Seite E-Bike unter 3000 Euro zu sehen ist. In dieser Preisklasse erwartet einen eine ordentliche Qualität mit Scheibenbremsen, Federung und mindestens 18 Gang. Auch Akku und Motor sind meist von bekannten Marken wie u. a. Bosch.

Nicht wenige Mountainbiker schätzen ihr eigenes Fahrrad, dessen Mitnahme in das Salzkammergut dank einer hervorragenden Bahnanbindung leicht möglich ist. Das Ausleihen eines Mountainbikes wird ebenfalls zu günstigen Preisen angeboten.

Wer seine Fahrtechnik verbessern möchte, erhält im beliebten Urlaubsgebiet die Gelegenheit zur Teilnahme an einer Mountainbike-Schule. Des Weiteren werden geführte Tagesfahrten mit dem MTB in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen sowie unterschiedlicher Streckenlänge angeboten.

In den bei Mountainbike-Fahrern besonders beliebten Unterkünften ist auch für eine auf Sportler zugeschnittene Ernährung gesorgt. Zum Frühstück wird neben Brot Müsli mit frischen Früchten angeboten, Fruchtschnitten für unterwegs werden zu günstigen Preisen verkauft. Selbstverständlich kann das eigene oder entliehene Fahrrad sicher untergestellt werden.

Da viele die Radreise Österreich alleine bewältigen, verzichten viele Hotels und Pensionen während eines großen Teils des Jahres auf die Erhebung eines Einzelzimmerzuschlages und kommen auf diese Weise den Bedürfnissen ihrer Gäste entgegen.

Radtour von Ebenbach nach Bad Ischl

Eine sehr schöne Tour führt von Ebenbach am Rande des Traunsees nach Bad Ischl. Die Strecke führt sowohl über asphaltierte als auch über sandige Radwanderwege und weist einige anspruchsvolle Steigungen auf. Der Radler genießt während der gesamten Strecke den Blick auf das wilde und romantische Trauntal.

Bad Ischl gehört zu den bekanntesten Badeorten in Österreich und war auch bei Kaiserin Sissi beliebt. Ihr Refugium, das Marmorschlössl, wird heute als Fotomuseum sowie für Konzerte genutzt. Die gesamte Stadt wird durch Gebäude in historischen Baustilen geprägt. Eine ideale Ergänzung zum Radsport bietet in Bad Ischl der Besuch der Therme mit einem sehr schönen Freizeitbad und einer exzellenten Saunalandschaft.

Einen sehr schönen Blick auf die Seelandschaft bietet die mit zwanzig Kilometern recht kurze Panorama Nova Route, welche rund um Bad Gosern beginnt und in eine Höhe von bis zu 1000 Metern führt.

Radtouren in Österreich mit dem E-Bike genießen

Eher für Radurlauber, welche ihre Touren nicht von einem festen Quartier aus unternehmen und per E-Bike unterwegs sind, ist die Dachsteinrunde geeignet. Diese führt auf einer Strecke von annähernd 190 Kilometern rund um das Dachstein-Gebirge und erfordert mehrere Tage. Die Strecke um das Dachstein-Gebirge bietet ein sehr schönes Panorama und weist einige anspruchsvolle Steigungen und Abfahrten auf und ist daher sehr für das E-Bike prädestiniert.

Golfurlaub in Österreich

Ist ein Golfurlaub in Österreich für Sie nichts unbekanntes? Dann haben Sie schon mal einen Vorsprung vor den etwa 50 Millionen anderen Golfspielern weltweit, die mit großer Begeisterung diesen traditionsreichen Sport betreiben. Falls Sie Ihren Urlaub nutzen wollen, um Ihr Handicap zu verbessern und sich gleichzeitig in einer wunderbaren Landschaft erholen möchten, kann man Ihnen mit gutem Gewissen einen Golfurlaub in Österreich empfehlen. Die österreichischen Nachbarn haben eine Reihe guter Golfplätze zu bieten.

Wer eine Golfreise nach Österreich unternimmt, hat die Qual der Wahl. Viele interessante Regionen werben um die Gunst der Besucher. Liebhaber der Berge zieht es vielleicht nach Tirol oder nach Salzburg und das Salzburger Land. Viele schöne Golfplätze wurden in dieser wunderbaren Umgebung angelegt.

Gemütliche Golfhotels und komfortable Ferienwohnungen stehen den Golfbegeisterten zur Auswahl. Niederösterreich ist vielen Golfspielern aus Deutschland weniger bekannt. Dabei hat diese Region um Wien herum eine Menge zu bieten. Ein wesentlicher Vorteil besteht darin, dass man nur eine vergleichsweise kurze Anreise z. B. aus München hat und sich Niederösterreich darum ebenfalls für einen Kurzurlaub anbietet.

Die Golfinteressierten aus Wien verbringen gern ihre freie Zeit in dieser schönen Landschaft mit sehenswerten Schlössern und alten Klöstern. Man kann wandern oder mit dem Fahrrad unterwegs sein und natürlich Golf spielen. Golf in Österreich ist heute schon lange kein Geheimtipp mehr. Hier werden hochkarätige Turniere gespielt und von tausenden Zuschauern verfolgt.

Golfurlaub Österreich – als Einsteiger oder Anfänger?

Nicht jeder ist ein professioneller Golfspieler, trotzdem kann man eine Menge Spaß bei diesem Sport haben, der längst nicht mehr einer elitären Schicht vorbehalten ist. Einige Clubs in Niederösterreich bieten z.B. Golf-Schnupperstunden für die an, die neugierig auf Golf sind und noch nicht wissen, ob dieser Sport für sie das richtige ist. Diese Stunden sind kostenlos.

Wem das gefällt, sollte einen Anfängerkurs belegen, um die Platzreife zu erlangen. Man muss sich zudem nicht sofort ein vollständiges Equipment für Golfreisen zulegen, viele Golfanlagen bieten die Schläger zur Ausleihe an. Ein guter Freizeitschuh ist jedoch unbedingt nötig, damit Sie an Ihren ersten Golfstunden Vergnügen haben können.

Ossiacher See Urlaub in Österreich Kärnten

Der Ossiacher See zählt aufgrund seiner Lage und Sauberkeit zu einem der schönsten Seen in Kärnten. Im Sommer ist hier der Badespaß garantiert. Die Umgebung rund um den See ist bestens geeignet um sich sportlich zu betätigen, die Natur zu erkunden, etwas zu erleben oder einfach die Seele baumeln zu lassen.

in kärnten liegt der ossiacher see, einer der schönsten österreichs
In Kärnten liegt der Ossiacher See, einer der schönsten Österreichs (Lizenz Foto(s) von Depositphotos)

Urlaub am Ossiacher See – Ziele & Aktivitäten

Nicht weit vom See entfernt gibt es einige Ausflugsziele die Groß und Klein begeistern. Der Affenberg mit seinen niedlichen Makaken beispielsweise bietet sich für einen Ausflug mit der ganzen Familie an. Aber auch die Burgruine Finkenstein, die Sommerrodelbahn Afritz, die Pilz-Wald-Naturwunderwelt und zahlreiche Museen sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

In Ossiach finden auch immer wieder Veranstaltungen statt wie zum Beispiel der „Carinthische Sommer“, welcher seinen Besuchern in den Monaten Juli und August mit den verschiedensten Künstlern ein umfangreiches Kulturprogramm bietet.

Unterkünfte für den Urlaub am Ossiacher See

Natürlich gibt es im österreichischen Kärnten rund um den Ossiacher See auch mehrere Unterkünfte, Ferienwohnungen und Hotels für die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Anforderungen der Gäste. Besondere Unterkünfte mit rustikalem Charme findet man zum Beispiel am Landgut Lindenhof, welches in den letzten Jahren mit viel Liebe zum Detail renoviert und restauriert wurde.

Mit solch einem großen Angebot an Ausflugszielen, Wander- und Radwegen, Bademöglichkeiten und komfortablen Unterkünften kann der Urlaub nur zum Erfolg werden!

Wörthersee Urlaub in Kärnten / Österreich

Der Wörthersee liegt im sonnigsten Bundesland Österreichs, genauer gesagt in Kärnten und gehört zu den wohl schönsten Urlaubsgebieten in Österreich. Wer einmal dort Urlaub gemacht, kommt immer wieder, da die reizvolle Landschaft und das angenehme, mediterrane Klima besonderen Eindruck hinterlassen.

in österreich (bzw. in kärnten) ist ein urlaub am wörthersee fast pflicht
In Österreich (bzw. in Kärnten) ist ein Urlaub am Wörthersee fast Pflicht (Foto(s) Pixabay!)

Für wen ist ein Wörthersee Urlaub?

Eine Reise nach Kärnten, um am Wörthersee Urlaub zu machen, ist besonders gut geeignet für Familien mit Kindern, da hier zahlreiche Freizeitmöglichkeiten angeboten werden. Die besten Sehenswürdigkeiten finden Sie rund um den schönen Wörthersee und der Landeshauptstadt Klagenfurt. Dies ist eine wunderschöne Stadt, die u. a. ein beliebtes Einkaufszentrum für Urlauber ist und den Beinamen „Renaissance – Juwel am Wörthersee“ trägt.

Weitere Urlaub Highlights am See

Ein besonderes Highlight erleben Sie in Kärntens Ortsteil Maria Wörth. Diese Gemeinde ist ein ruhiger, romantischer Wellnessort, auch bekannt für seine Kircheninsel mit der berühmten Hochzeitskirche. Lassen Sie sich verzaubern von der herrlichen Landidylle und genießen Sie dabei den märchenhaften Blick auf den See.

Für wen ist ein Wörthersee Urlaub?

Eine Reise nach Kärnten, um am Wörthersee Urlaub zu machen, ist besonders gut geeignet für Familien mit Kindern, da hier zahlreiche Freizeitmöglichkeiten angeboten werden. Die besten Sehenswürdigkeiten finden Sie rund um den schönen Wörthersee und der Landeshauptstadt Klagenfurt. Dies ist eine wunderschöne Stadt, die u. a. ein beliebtes Einkaufszentrum für Urlauber ist und den Beinamen „Renaissance – Juwel am Wörthersee“ trägt.

Weitere Urlaub Highlights am See

Ein besonderes Highlight erleben Sie in Kärntens Ortsteil Maria Wörth. Diese Gemeinde ist ein ruhiger, romantischer Wellnessort, auch bekannt für seine Kircheninsel mit der berühmten Hochzeitskirche. Lassen Sie sich verzaubern von der herrlichen Landidylle und genießen Sie dabei den märchenhaften Blick auf den See.

Donau Kreuzfahrt – Flusskreuzfahrt in Österreich

Wenn man an Urlaub in Österreich denkt, dann fallen einen sofort ein Skiurlaub oder ein Wanderurlaub mit der Familie in den Bergen ein. Aber wie wäre es denn zur Abwechslung mal mit einer Donau Kreuzfahrt? Da würden sich beispielsweise in Österreich verträumte Donau Kreuzfahrten oder eine Flusskreuzfahrt auf dem Main-Donau-Kanal hervorragend zu anbieten.

in österreich eine donau kreuzfahrt machen!
In Österreich eine Donau Kreuzfahrt machen! (Foto(s) Pixabay)

Das Donaudelta bietet mit seiner sehr großen zusammenhängenden Schilffläche ideale Voraussetzungen für Wasservögel. Gerade im Frühling lassen sich hier bis zu 300 verschiedene Arten von Zug- und Standvögeln in der Brutzeit bestaunen.

Darunter Falken, Pelikane, Adler, Gänse, Ibisse und Schwäne. Eine Donau Kreuzfahrt führt vorbei an alten Kirchen und malerischen Klosteranlagen und passiert u. a. Städte wie Wien, Linz, Krems, Belgrad und Budapest.

Landgang auf der Donau Kreuzfahrt

Besuchen Sie auf einem Landgang doch Österreichs Hauptstadt Wien! Wandeln Sie auf den Spuren von Sissi und besichtigen Sie die beeindruckenden Prunkbauten der Kaiserzeit. Lassen Sie sich vom Flair des Stephansdoms, der Staatsoper oder der Hofburg verzaubern und tauchen Sie ein in die Geschichte Wiens. Alternativ entspannen Sie im ältesten noch bestehenden Zoo der Welt oder genießen Sie auf dem Riesenrad die einmalige Aussicht auf Wien.

Flusskreuzfahrt Main-Donau-Kanal

Ein weiterer Stopp auf der Donau Kreuzfahrt wäre etwa 70 km westlich von Wien, hier liegt Krems an der Donau. Parallel zum Fluss verläuft die Kremser Kunstmeile. Sie beginnt beim alten Kloster und führt direkt in die Steiner Altstadt. Neben einer Vielfalt an Kultur hat Krems zudem viele historische Gebäude zu bieten. So beispielsweise das Wahrzeichen der Stadt: das Steiner Tor. Das letzte erhaltene Stadttor Krems stammt aus dem 15. Jhdt.

(Wunder-) Schöne Städte in Österreich

Auch die Kultur nimmt in den österreichischen Regionen einen besonderen Platz ein. Schlösser und Burgen laden zur Besichtigung ein, an vielen Orten finden im Sommer Theater- und Musikaufführungen im Freien statt.

Sehr bekannt und immer wieder ein Erlebnis sind die Bregenzer Festspiele im Bundesland Vorarlberg. Einen ganzen Monat lang stehen auf der Seebühne am Bodensee Oper und Schauspiel im Mittelpunkt.

Sollte das Wetter einmal nicht so mitmachen, können Sie in Österreich eine Vielfalt von Museen besuchen. Und bei einem Urlaub in der Landeshauptstadt wird dem Besucher sowieso nicht langweilig.

Hier laden Stadtbesichtigungen ein und lässt Sie immer wieder Neues entdecken, daran anschließend gönnen Sie sich den Besuch eines der zahlreichen Kaffeehäuser mit Tradition in den Städten.

Salzburg Stadtinfo

Von den vielen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Salzburgs profitieren auch Städtetouristen oder Österreich-Urlauber, die ihr Urlaubsdomizil in der Nähe der Stadt gewählt haben und Salzburg im Rahmen von Ausflügen besuchen. Einen kleinen Überblick über die Möglichkeiten, die Besucher Salzburgs haben, liefern Ihnen die folgenden Abschnitte.

wenn ein städtetrip in österreich, dann in die stadt salzburg!
Wenn ein Städtetrip in Österreich, dann in die Stadt Salzburg! (Foto(s) Pixabay)

Sightseeing in Salzburg

Wie eingangs bereits erwähnt, gibt es in Salzburg viele sehenswerte Bauten wie zum Beispiel prachtvolle Sakralbauten. Diesbezüglich sticht vor allem der Salzburger Dom heraus, der zu Beginn des 17. Jahrhunderts im frühbarocken Stil errichtet wurde, wobei die beiden sehenswerten Kirchtürme erst etwas später fertiggestellt wurden. Der Dom vermag allerdings nicht nur von außen zu beeindrucken, sondern auch im Inneren können Besucher Interessantes wie ein aus dem 14. Jahrhundert stammendes Taufbecken betrachten. Weitere sehenswerte Kirchbauten sind unter anderem noch die Wallfahrtskirche Maria Plain, die Franziskanerkirche sowie die Erzabtei St. Peter.

Natürlich finden sich in Salzburg auch zahlreiche sehenswerte Bauwerke ohne sakralen Charakter. Dies gilt vor allem für die Salzburger Altstadt, wo es viele schöne Bürgerhäuser sowie die alte Hofapotheke zu bestaunen gibt. Ein besonderes Augenmerk sollten Städtereisende auf das Haus in der Getreidegasse Nr. 3 legen, denn das Gebäude ist nicht nur äußerst sehenswert, sondern dort lebte eine Zeit lang der bekannte Publizist und Politiker August Bebel. Weiterhin ist es empfehlenswert, sich auch das sehr schöne barocke Rathaus näher zu betrachten.

Neben den bislang erwähnten Bauwerken gibt es in Salzburg zudem noch Palastbauten bzw. Burgen, die sich Touristen im Rahmen einer Erkundung der Stadt ebenfalls betrachten können. So befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Stadt zum Beispiel das im 17. Jahrhundert im Stile des Frühbarock errichtete Schloss Hellbrunn. Wer dieses sehenswerte Schloss besucht, sollte auch dem Schlosspark Beachtung schenken, denn in dieser reizvollen Anlage gibt es auch Attraktionen wie ein Wasserspiel oder ein mechanisches Theater.

Zudem sollten Besucher der Stadt Salzburg es sich nicht nehmen lassen, sich auch das Wahrzeichen der Stadt, die Festung Hohensalzburg, aus der Nähe zu betrachten. Diese Burg stammt ursprünglich aus dem 11, Jahrhundert und stellt die größte noch erhaltene Burg Mitteleuropas dar. Andere Besuchenswerte Palastbauten sind beispielsweise noch das Schloss Freisaal oder das Schloss Mirabell.

Interessante Salzburger Museen

Wer an Kunst interessiert ist und gerne Museen und Ausstellungen besucht, sollten in Salzburg zum Beispiel einmal die Residenzgalerie aufsuchen, wo Werke ausgestellt werden, die aus der Zeit vom 16. bis zum 19. Jahrhundert stammen. Ebenso lohnen für Kunstfreunde Besuche des Salzburger Barockmuseums und des Museums der Moderne, wo es zeitgenössische Kunstwerke zu bestaunen gibt.

Zu empfehlen sind Besuchern der Geburtsstadt Mozarts natürlich auch Abstecher zu den Häusern, die einen direkten Bezug zum Künstler haben. Eines dieser Häuser, sprich Mozarts Geburtshaus, befindet sich in der Getreidegasse Nr. 9. In der Wohnung, in der Mozart lebte, kann heute eine Ausstellung betrachtet werden, die sich mit Leben und Schaffen des Komponisten beschäftigt.

Direkt am Salzburger Marktplatz, im Haus Nr. 8, gibt es noch eine weitere Ausstellung, die ebenfalls das Lebenswerk Mozarts zum Thema hat.

Salzburg am Abend

In der belebten Stadt Salzburg bedarf es in der Regel keinerlei Vorplanungen, um einen schönen Abend zu verbringen. Schließlich gibt es in Salzburg gleich mehrere Areale mit einer hohen Dichte an Gastronomiebetrieben wie Restaurants, Kneipen und Bars. Solche Bereiche gibt es zum Beispiel rund um den Anton-Neumayer-Platz, der Gaststättengasse und am Rudolfskai. Deshalb reicht in der Regel ein einfacher Bummel durch diese zentralen Areale, um schnell individuell passende Lokalitäten zu finden.

Salzburger Weihnachtsmarkt

Da man bspw. aus München in gemütlichen 2 Stunden Salzburg erreicht, wird es auch von uns regelmäßig besucht. Vorher werden die Weihnachtsgeschenke wie z.B. einen Nussknacker geordert, und dann geht es los: Denn hier ist der Salzburger Weihnachtsmarkt wirklich noch etwas besonderes. Durch seine Lage in der Stadt, in den kleinen Gassen und Höfen, macht es den Bewohnern und Touristen rund um Salzburg besonders viel Spaß.

Und wenn dann – am Weihnachten – ab und an der Winter mit Schnee lockt, ist das Klischee perfekt 😉 Wir können nur dazu raten, hier einmal über den Markt, am Mozarthaus und den vielen kleinen schönen Ständen vorbei zu schlendern.

Städtetrip Salzburg planen

Dennoch kann es sinnvoll sein, sich vor einer Reise nach Salzburg über das Veranstaltungsangebot zu informieren, um sich ggf. rechtzeitig Karten besorgen zu können, falls individuell passende Events wie Konzerte während des Aufenthaltes stattfinden.

Wien Städtetrip – Vienna Stadtinfo

Die Hauptstadt der Alpenrepublik Österreich, die rund zwei Millionen Einwohner zählende Metropole Wien, liegt am östlichen Rand der Alpen an der Donau. Viele Besucher kommen über München und Salzburg nach Vienna.

österreich städtetrip in die stadt der herzen - nach wien / vienna
Städtetrip nach Wien in Österreich (Foto(s) Pexels)

Die Stadt ist nicht nur das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Österreichs, sondern zudem eine sehr attraktive Großstadt, in der es aufgrund der langen und bewegten Geschichte auch zahlreiche historisch bedeutende Bauwerke gibt. Aus diesem Grund wurde das historische Stadtzentrum sogar zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Wiens zahlreich vorhandene Sehenswürdigkeiten sowie das Flair der Stadt und das vielfältige kulturelle Angebot sind zudem Gründe für die hohe Beliebtheit der österreichischen Hauptstadt unter Städtetouristen.

Neben Besuchern aus aller Welt zieht Wien auch viele Touristen aus Deutschland an. Welche die Metropole schon aufgrund der geografischen Nähe und den nicht vorhandenen Sprachbarrieren im deutschsprachigem Österreich immer wieder gerne besuchen. Die folgenden Abschnitte stellen Ihnen einen Auszug der Möglichkeiten dar, die Touristen in der faszinierenden österreichischen Metropole haben.

Der Stephansdom und das Schloss Schönbrunn: Wiens Top-Attraktionen

Die Stadt Wien ist voller interessanter Sehenswürdigkeiten, weshalb Touristen, die sich wirklich alles betrachten möchten, schon einen recht langen Aufenthalt in Österreichs Hauptstadt einplanen sollten. Es gibt allerdings zwei Top-Sehenswürdigkeiten, die sich wohl fast jeder Tourist im Rahmen einer Wien-Reise betrachtet.

Eine dieser Sehenswürdigkeiten und zugleich ein Wahrzeichen Wiens ist der zentral gelegene Stephansdom. Dieser im gotischen Stil errichtete Kirchbau beeindruckt schon von außen durch seine wuchtige, aber kunstvolle Bauweise und durch die imposanten Kirchtürme. Im Kircheninneren können Besucher sich unter anderem viele sakrale Kunstwerke betrachten oder auch das Gruseln lernen, da dort immer noch die Gebeine vieler Tausend Menschen lagern, die in früherer Zeit an der Pest verstarben.

Die andere, sehr oft von Touristen frequentierte Top-Sehenswürdigkeit Wiens, das Schloss Schönbrunn, liegt etwas westlich der Innenstadt im Bezirk Hietzing. Dieser Palastbau gilt als eines der wichtigsten und bedeutendsten Bauwerke ganz Europas und diente lange Zeit als Residenz der österreichischen Monarchen.

Die Entscheidungen, die in diesem Palast in der Vergangenheit getroffen wurden, haben oftmals nicht nur die Geschicke Österreichs, sondern die ganz Europas mitbestimmt. Da nicht nur das Schloss sehr interessant ist, sondern auch der Schlossgarten und zudem auch Führungen durch Schloss Schönbrunn möglich sind, sollten Touristen genügend Zeit für eine Besichtigung einplanen.

Weitere Sehenswürdigkeiten in Wien

Neben dem im letzten Abschnitt vorgestellten Stephansdom verfügt Wien noch über weitere sehenswerte Sakralbauten wie zum Beispiel die Kapuzinerkirche und die Karlskirche. Gleiches gilt für prachtvolle Palastbauten, denn neben dem Schloss Schönbrunn können sich Städtetouristen zum Beispiel auch die bekannte Wiener Hofburg und das Schloss Belvedere betrachten.

Zudem haben Touristen, die gerne schöne Bauwerke bestaunen, unter anderem noch die Möglichkeit, auch sehenswerte Bauten wie den Gasometer, das Haus der Wiener Secession oder interessante moderne Bauwerke wie die imposante Wiener Stadthalle aufzusuchen.

Wer viele historische Bauten auf relativ geringer Fläche bestaunen möchte, muss sich zudem lediglich in das historische Zentrum der Stadt begeben. Dort befinden sich neben dem Stephansdom, dem Belvedere und der Hofburg noch beeindruckende Bauten wie zum Beispiel das Wiener Rathaus, die Staatsoper oder das Volkstheater.

Eine Wiener Attraktion der anderen Art, die für viele Menschen ebenfalls sehenswert ist, stellt der Wiener Prater dar. Diese große Grünanlage, die sich zwischen Donau und dem Donaukanal befindet, hat eine überregionale Bekanntheit, die in der Hauptsache auf dem Vergnügungspark mit dem bekannten Riesenrad beruht, der sich in einem Teil der Grünanlage befindet. Abrunden können Touristen eine Stadterkundung zum Beispiel mit dem Besuch der bekannten Spanischen Hofreitschule in Wien.

Wiener Museen – fast ein Muss!

In einer Metropole wie Wien gibt es selbstredend auch mehrere interessante und bedeutende Museen, sodass auch die Museumsgänger unter den Städtereisenden auf ihre Kosten kommen. So haben zum Beispiel Menschen, die sich für Kunst interessieren, gleich mehrere Anlaufstellen in der österreichischen Hauptstadt wie das Museum Albertina, das kunsthistorische Museum und die wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst in der Wiener Secession. Weiterhin gibt es im sogenannten Museumsquartier noch die Wiener Kunsthalle und das Leopoldmuseum, wo die bedeutendste Kunstsammlung Österreichs ausgestellt wird.

Doch auch Touristen, die sich für andere Themen interessieren, finden in Wien genügend sehenswerte Museen. Als Beispiel seinen diesbezüglich nur das naturhistorische Museum, das heeresgeschichtliche Museum und das Literaturmuseum genannt.

Interessante Veranstaltungen in Wien

Dass es in einer Millionenstadt wie Vienna (nicht umsonst sind einige Verbindungspunkte zu Italien vorhanden) nicht langweilig zugeht und Touristen auch am Abend unabhängig von Veranstaltungen wie beispielsweise Konzerten genügend Vergnügungsmöglichkeiten haben, versteht sich von selbst. Dennoch lohnt es im Vorfeld einer Reise einmal ein Blick auf den Veranstaltungskalender der Stadt zu werfen, um nicht etwa ein individuell passendes Event, dass während des Aufenthaltes stattfindet, zu verpassen.

Schließlich gibt es in Wien recht oft interessante Veranstaltungen wie zum Beispiel das jährlich stattfindende Filmfestival Viennale oder das jährliche Musikfestival auf der Donauinsel und die Wiener Festwochen. Besonders beliebt und weit über die Grenzen Österreichs hinaus bekannt ist auch der Wiener Opernball.

Innsbruck entdecken – Österreich-Tirol

Das traumhaft schöne Tirol, besonders mit seiner Hauptstadt Innsbruck und ihren 120.000 Einwohnern, ist weit über seine Grenzen hinaus als Urlaubs- und Touristengebiet bekannt und stets einen Besuch wert. Die Stadt hat aus kultureller und historischer Sicht so einiges zu bieten. Inmitten der Alpen eingebettet hat die Stadt, übrigens die fünftgrößte der Alpenrepublik Österreich, auch eine sehr idyllische und traumhaft schöne Lage.

die wundervolle stadt innsbruck in dem malerischen tirol / österreich ist einen besuch wert!
Die wundervolle Stadt Innsbruck in dem malerischen Tirol / Österreich ist einen Besuch wert! (Foto(s) Pixabay)

Innsbruck – Eine Stadt voller Wahrzeichen

Wie der Name der Stadt bereits vermuten lässt, windet sich der Fluss Inn durch das Stadtgebiet. Innsbruck liegt in einem Tal, dem Inntal und ist umgeben vom Karwendelgebirge im Norden und der zentralen Alpenkette im Süden. Hier kommen Bergsteiger und Wanderer voll auf Ihre Kosten.

Aber auch Städtetouristen werden sich in der Stadt sehr wohl fühlen, schließlich gibt es aus architektonischer Sicht zahlreiche Sehenswürdigkeiten und interessante Gebäude zu entdecken. Vor allem in der Innenstadt ist die Dichte an neuralgischen Punkten besonders hoch. Hier ist zum Beispiel das reich verzierte, barocken Helblinghaus hervorzuheben, dessen Geschichte bis in das 15. Jahrhundert zurückgeht. Die traumhaft schönen Stuckfassaden lassen jedem Architekturliebhaber das Herz höher schlagen.

Auch in der Innsbrucker Altstadt zu finden ist das Goldene Dachl mit seinem spätgotischen Prunkerker. Das Gebäude gilt das Wahrzeichen der Stadt und wurde bereits 1420 erbaut. Heute befindet sich in seinen Gemäuern ein Museum. Tipp: Wer Innsbruck toll findet, wird auch an Salzburg großes Interesse haben – zumal es nicht weit entfernt liegt.

Passend für Sommer- und Winterurlaub

Weiterhin ist der Dom zu St. Jakob in jedem Fall einen Besuch wert. Die Kathedrale wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist vor allem im Kirchenschiff sehr reich verziert. Museumsgänger erfreuen sich im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum oder dem Tiroler Kaiserjägermuseum.

Unterkünfte in Innsbruck

Selbstverständlich gibt es auch wunderschöne und gemütliche Unterkünfte in der Innsbrucker Innenstadt und im Umland. Besonders die Unterkunftsart der Ferienwohnung in Innsbruck gilt bei vielen Touristen als sehr beliebt. Schließlich hat man hier sehr engen Kontakt mit den Einheimischen. Hier kann man deren Sitten und Bräuche kennenlernen oder sogar Geheimtipps entlocken.

Innsbruck: Die beste Reisezeit

Innsbruck ist ein Ganzjahresziel, sowohl im Sommer als auch Winter hat die Stadt ihre Reize. Während man im Winter die Großveranstaltung Vier-Schanzen-Tournee (Skispringen) auf der Bergisel-Schanze besuchen kann, kann man im Sommer wunderschöne Bergwanderungen unternehmen. Das Innsbrucker Land ist somit ein traumhaft schönes Ziel mit vielen Reizen. Aus München kommen viele Leute „mal eben rüber“, da es wirklich sehr nahe liegt. Aber auch einen kleinen Abstecher auf die Zugspitze sollte man sich gönnen!

Urlaub in Österreich – Camping oder Wohnmobil

Man kann auch Österreich von einer mobilen und naturnahen Seite erleben. Dazu nimmt man den altbekannten Wohnwagen, neuere Möglichkeiten oder das gerne genommene Zelt. Unabhängig mit dem Reisemobil durch die Landschaft, Themenstraßen wie die Mühlviertler Museumsstraße oder die Weinstraße in der Steiermark erleben. Aber auch Kurioses wie das Kleinwalsertal, welches abgeschnitten nur aus Deutschland zu erreichen ist.

einen camping urlaub in österreich ist immer eine reise wert.
Einen Camping Urlaub in Österreich ist immer eine Reise Wert. (Foto(s) Pixabay)

Die Faszination zur Natur lässt Outdoor und Camping Urlaub in Österreich begeistert Reise Herzen höher schlagen. Die Landschaft mit ihren Bergen, Wasserfällen, Höhlen, Bergseen, bietet viele verschiedene Möglichkeiten der Aktivitäten. Zahlreiche attraktive Campingplätze laden zum Verweilen ein. Oft sind diese der Ausgangspunkt für die zahlreichen Unternehmungen, die durchgeführt werden können.

Oftmals werden für Anfänger geführte Wanderungen, erste Kletterkurse angeboten, um den Einstieg zu erleichtern. Mountainbiking, Canyoning, Rafting, Bungee-Jumping, Klettern, Wandern und vieles mehr lässt Österreich im Sommer in einem anderen Licht erscheinen.

In welcher Region den Camping Urlaub in Österreich?

Plant man einen Camping Urlaub in Österreich, sollte man sich schnell im Klaren sein, in welcher Region man diesen verbringen möchte. Tirol bietet eine beeindruckende Kulisse, der Wilde Kaiser lädt zum Klettern ein, um gleichzeitig den ewigen Schnee durchqueren zu können. Das Salzburger Land mit seinen Traditionen und faszinierenden Raftingstrecken oder Vorarlberg, beliebt bei den Winterurlaubern und Wanderern usw.

Ist alles soweit ausgesucht, gibt es verschiedene Varianten des Übernachtens. Steht einem ein Wohnwagen zur Verfügung oder muss man sich ein Zelt anschaffen? Auch hier muss man Überlegungen anstellen. Wozu braucht man das Zelt, wie viel Komfort soll es mir bieten, für wie viele Personen wird es benötigt, ist es erforderlich im Zelt zu stehen, usw.

Zudem stellt sich die Frage nach dem Campingzubehör. Welcher Bedarf ist vorhanden? Schlafsack, Campingmöbel, Campingküche inklusive Geschirr, Taschen und Koffer, Werkzeug und Messer, usw. Ein ganz besonderes Augenmerk sollte man auf die Auswahl des Rucksacks legen – schließlich muss dieser alles transportieren.

Mit Reisemobil Österreich entdecken

Wer mit dem Reisemobil / Wohnmobil Österreich entdecken möchte, hat die besten Voraussetzungen, ein Land voller Gegensätze zu bereisen. Ob schneebedeckte Gipfel, satte Almwiesen, die Wiener Hofburg oder das Mozart-Haus, Österreich steht für Genuss und Entspannung gleichzeitig.

mit einem wohnmobil durch österreich ist der hammer!
Mit einem Wohnmobil durch Österreich ist der Hammer! (Foto(s) Pixabay)

Ungebunden und frei erkundet man mit dem mobilem Fahrzeug nicht nur völlig unterschiedliche Landschaften, sondern kann nebenbei noch die dazugehörigen kulinarischen Leckereien, serviert mit dem typischen Charme und Flair genießen. Um sämtlichen Schönheiten dieses Landes zu begegnen, empfiehlt sich eine Rundreise, die den Kulturliebhaber in gleicher Weise begeistert wie den Naturfreund.

Im Wohnmobil Österreich Abseits erkunden

Gerade bei einem Urlaub mit dem Reisemobil hat man die Möglichkeit, Österreich auch neben den großen Hauptstraßen zu entdecken. Hier ist die landschaftliche Vielfalt eine direkte Herausforderung. Dazu zählen die hochalpinen Regionen mit ihren mächtigen Gebirgsmassiven, die sich vom Vorarlberger Rätikon bis zu den Gutensteiner Alpen im Osten ziehen und für jeden Wanderer oder Bergsteiger eine ständige Neuentdeckung bieten.

Ebenso lässt sich die Gegend des Weinbaus in der Steiermark, die schon den Charakter einer mediterranen Landschaft hat, ausgedehnt mit dem Wohnmobil erkunden. Für den Kulturinteressierten bietet die österreichische Romantikstraße von Salzburg bis Wien eine Reihe von Schlössern, Burgen, Museen und Klöster, diese zu entdecken eine Fahrt von Höhepunkt zu Höhepunkt darstellt.

Wanderrouten in Österreich – Die schönsten Wege

Den Rucksack packen und die Beine in die Hände nehmen. Frische Luft, Natur und Bewegung beim Wandern sind die ideale Abwechslung zum stressigen Arbeitsalltag. Mit zahlreichen und vielfältigen Wanderrouten in Österreich punktet dieses Land mit einem attraktiven Wanderwegnetz, welches für jeden Geschmack etwas bereithält.

es gibt unmengen an schönen wegen und wanderrouten in österreich.
Es gibt Unmengen an schönen Wegen und Wanderrouten in Österreich. (Foto(s) Pixabay)

Österreich ist ein Land mit einzigartigen Landschaften, Gebirgen, Seen Flüssen und einer vielfältigen Flora und Fauna. Diese reizvollen Naturschönheiten sind von besonderem Interesse für Wanderfreunde. In diesem Artikel stellen wir drei Regionen vor, wo es besonders viel Spaß macht die Wanderschuhe zu schnüren und den Rucksack für die Wandertour zu schultern.

Wanderrouten in Österreich: Hallstatt-Dachstein-Salzkammergut

Eine besonders beliebte und geeignete Region für Wanderer ist die UNESCO-Weltkulturerbe Region beim Salzkammergut in der Nähe von Salzburg. Die beeindruckende Bergwelt und die malerischen Hallstätter- und Gosauseen begeistern jeden Naturbegeisterten. Die Touren mit verschiedenen Schwierigkeitsstufen und Dauern bieten sowohl Familien wie auch ambitionierten und erfahrenen Wanderern eine Herausforderung: Die über 40 Stunden Wanderung über den Dachsteiner Rundwanderweg ist etwas für die lang ausdauernden, während die anspruchsvolle aber beeindruckende Drachenwand zügig und ohne großen Rucksack bestiegen werden kann.

Wanderrouten Österreich: Nationalpark Kalkalpen

Wie ein Schwamm speichert der Kalkstein des Reichramiger Hintergebirges und des Sengsengebirges das Wasser. Dadurch entsteht ein einzigartiges Zusammenspiel von Flora, Fauna und Landschaft. Im Nationalpark Kalkalpen sagen sich Luchs und Adler Gute Nacht. Das einmalige Naturgefühl lässt sich allerdings nur per Wanderoute mit Wanderschuhen und Rucksack erleben. Zum Beispiel bei einer Wandertour vom Steinbach am Ziehberg zum Mittagsstein beim Gipfelkreuz auf dem Raukogel, wo der Wanderer an einem stillen Hochmoor vorbeizieht und botanische Seltenheiten finden kann.

Wanderroute Österreich: Der Donausteig

Aus aller Welt kommen Wanderbegeisterte für diese Wanderroute, um die Vielfalt der Natur- und Kulturlandschaften am Donausteig zu erleben. Der 450 km lange Steig führt von Passau nach Grein und bietet sowohl für Weitwanderer als auch Ausflugswanderer genügend Abwechslung: Die Wanderroute ist so konzipiert, dass die landschaftliche Vielfalt der Donauregion speziell zur Geltung kommt. Der Fernwanderweg führt durch das Gebiet von 40 österreichischen und fünf bayrischen Ortschaften und ist mit Wirtshäusern, Gaststätten, Rast- und Panoramaplätzen umsäumt und gespickt. 41 Donausteigrunden zweigen zusätzlich von der Hauptroute ab und führen ins Hinterland, um die Region rund um die Donau noch zugänglicher zu machen.

Die schönsten Skigebiete in Österreich

In Österreich gibt es eine große Auswahl an vielfältigen Skigebieten, dabei spielt es keine Rolle, ob Sie nur ein Tagesausflug mit ihrer Familie oder einen kleinen Urlaub im eigenen Land planen. Hier erfahren Sie, welche die schönsten Skigebiete in Österreich sind und welche für Familien geeignet sind.

hier erfahren sie, wo die schönsten skigebiete in österreich sind!
Hier erfahren sie, wo die schönsten Skigebiete in Österreich sind! (Foto(s) Pixabay)

Aber warum fahren so viele aus Deutschland nach Österreich? Es gibt viele Gründe, einer ist auf jeden Fall die Entfernung. Österreichs Pisten befinden sich in der direkten Nähe zu bspw. München. Zudem sind die Skigebiete in Österreich z. B. einfach über Salzburg zu erreichen.

Durch diese Nähe wird Geld eingespart, so dass weiteres Budget im Urlaub zur Verfügung steht. Ob es nun die Entfernung oder doch der Reisepreis ist, wird dem Urlauber überlassen. Was sicher ist, dass es meist nicht nur bei einem Skiurlaub bleibt, wenn man nach Österreich reist.

Als Anreisemittel empfiehlt es sich den eigenen PKW zu nutzen, das sperrige Skigepäck lässt sich nur schwer im Zug transportieren. Wer kein eigenes Fahrzeug besitzt, kann auf eine Autovermietung zurückgreifen.

Die familienfreundlichen Skigebiete

Das Gasteinertal in Dorfgastein ist für Familien sehr zu empfehlen. Das Gebiet ist mit einem tollen Kinderparadies zum Skifahren ausgestattet. Wer sich noch unsicher ist, hat auch die Möglichkeit, in Gasteinertal eine Skischule zu besuchen. Hier haben auch Anfänger die Gelegenheit, ihren Fahrstil auszuprobieren oder zu verbessern. Der Ort ist sehr schneesicher, deshalb können hier auch erfahrene Skifahrer garantiert ihr Können unter Beweis stellen.

Wenn Sie schöne Tagesausflüge mit Ihrer Familie geplant haben, dann ist auch die Skiwelt am Wilden Kaiser bei Scheffau (größtes Skigebiet Österreichs) sehr zu empfehlen. Hier haben die Kinder die Möglichkeit, sich so richtig schön auszutoben und die Eltern können sich entspannen.

In Montafon haben Sie die Möglichkeit, auf mehrere Gebiete zurückzugreifen. Egal ob Sie schon ein erfahrender Skifahrer sind oder ob Sie es gerade erst lernen, hier finden Sie mit Sicherheit die richtige Piste.

Für ungeduldige Skifahrer – Obertauern

In Obertauern gibt es sehr schöne Pisten und keine ärgerlichen Wartezeiten. Das Gebiet ist bei Urlaubern sehr beliebt, nicht nur wegen der schönen Pisten, sondern auch wegen den preiswerten Hotelanlagen mit Wellness. Hier kann bis weit in den Frühling hinein Wintersport betrieben werden.

Durch die schönen beleuchteten Pisten haben Sie auch die Möglichkeit nachts zu fahren. In Obertauern gibt es genug Schnee, sodass auf Kunstschnee verzichtet werden kann.

Skigebiete in Österreich – da darf Kärnten nicht fehlen

Wer einen Urlaub mit viel Skispaß, Eiseskälte und reichlich Unternehmungen erleben möchte, der ist in Österreich genau richtig, besser gesagt im Bundesland Kärnten. Hier ist die größte Anzahl Anzahl an Skigebiete in Österreich. Mit einer Skisaison von fast einem halben Jahr ist Kärnten das ideale Skiparadies für Winterurlauber – perfekt um den Wintersport auszuüben und dabei tolle Erfahrungen zu machen.

Zahlreiche Liftanlagen bringen den Besucher sicher auf die Piste um diese später mit viel Freude runterzufahren, sei es mit den Skiern, mit den Snowboardern oder beim Rodeln. Eine gewisse Sicherheit bieten alle Pisten in Österreich, denn diese werden in bestimmten Abständen kontrolliert und wenn nötig ausgebessert! Da steht dem Spaß nichts mehr im Wege.

Neben aufregenden Tagen sollten die Nächte um so erholender und entspannter verlaufen. Und das kann in einer individuellen Ferienunterkunft sein, wie einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung – viele springen aber auch auf Hotelzimmer um.

Urlaub mit Hund in Österreich – Ideal auch für Familien

Wer seinen (Familien-) Urlaub mit Hund verbringen möchte, sollte sich für eine Ferienwohnung entscheiden. Hier stört der Hund keine anderen Urlauber, die beispielsweise Angst vor ihm haben könnten. Sie sind auch nicht an Frühstückszeiten gebunden, sondern können sich Ihren Tag so gestalten, wie Sie es wünschen.

urlaub mit hund in österreich ist eine wunderbare familienreise!
Urlaub mit Hund in Österreich ist eine wunderbare Familienreise! (Foto(s) Pixabay)

Natürlich sollten Sie bei den Ferien mit Hund darauf achten, dass Ihr Vierbeiner in der Ferienwohnung keine Flecken hinterlässt. Sollte dies doch einmal passieren, entfernen Sie diese schnellstmöglich. Im Bett hat Ihr Hund – gerade in Ferienwohnungen – nichts zu suchen. Nachfolgende Gäste können eventuell unter einer Tierhaarallergie leiden, die dann wieder zum Ausbruch kommt.

Urlaub mit Hund in Österreich

Gerade große Hunde lieben es, gemeinsam mit der Familie oder mit Herrchen oder Frauchen allein wandern zu gehen. Dazu bietet sich ein Urlaub mit Hund in Österreich geradezu an. Hier können Sie den ganzen Tag an der frischen Luft verbringen, auf Berge steigen oder mit der Seilbahn fahren und dann hinab wandern. Wenn Sie hungrig sind, kehren Sie in eine der vielen Almwirtschaften ein. Dort wird vor allem deftige Hausmannskost geboten.

Familien- Urlaub mit Hund und Kinder

Um auch den Kindern das Wandern schmackhaft zu machen, sollten Sie eine Becherlupe mit sich führen. Mit deren Hilfe können die Kinder unterwegs Insekten anschauen oder aber Blätter genauer unter die Lupe nehmen. Natürlich benötigen alle Familienmitglieder für die Wanderungen entsprechendes Schuhwerk.

Auch kleinere Hunde lieben ausgiebige Spaziergänge an der frischen Luft. Verbringen Sie Ihre nächsten Ferien mit Hund im wunderschönen Österreich. Auch wenn es Sie eine Stadtbesichtigung planen, können Sie Ihren Hund selbstverständlich mitnehmen.

Wenn Sie in ein Restaurant einkehren möchten, empfiehlt es sich, eines mit Außengastronomie zu wählen. Hier sind Hunde in der Regel immer willkommen, während es innerhalb der Lokale durchaus Probleme geben kann.

Therme Bad Blumau – Hundertwasser – Wellness in der Steiermark

Die Rogner Therme Bad Blumau in Österreich ist ein bekannter Wellness Tempel im Hundertwasser Design, die den Urlauber einen erholsamen Gesundheitsurlaub bieten kann. Die Therme ist in drei verschiedenen Quellen eingeteilt, die zusätzlich nochmals elf verschiedene Wasserbecken aufzeigt. Durch die unterschiedlichen Quellen haben die Urlauber dort die Möglichkeit, sehr viele spannende und erholsame Bereiche kennenzulernen.

Daher werden in der steirischen Therme sogar verschiedene Anwendungen und Massageangebote angeboten, mit denen jeder Ruhe und Entspannung bekommen kann. Zusätzlich arbeitet die Therme Rogner Bad Blumau mit verschiedenen Spa Bereichen zusammen. In denen werden biologische Produkte verwendet, die für den Körper sehr wichtig sind. Öle und verschiedene Naturprodukte können auf den Körper einwirken und ihm neue Kraft geben.

die wellness therme bad blumau wurde im design hundertwasser angefertigt
Die Wellness Therme Bad Blumau wurde im Design Hundertwasser angefertigt (Foto(s) Pixabay)

Therme Bad Blumau – Die Salzgrotte

Die Anregung des Lebensgeistes kann sogar in der Salzgrotte genutzt werden. Dort wird dem Urlauber ein Ort angeboten, in dem er in einem warmen Wasserbecken Erholung suchen kann. Durch das Salzwasser in dem Becken kann Magnesium ausgeschüttet werden, welches den Lebensgeist anregt. Somit kann der Körper neue Energie bekommen und sich komplett von einem stressigen Alltag erholen.

Diese Naturprodukte werden sogar in dem anliegenden Restaurant verwendet. Selbst dort werden nur biologische Produkte verwendet, die köstlich zubereitet werden. Daher kann sich der Urlauber komplett auf seine innere Ruhe und die Erholung widmen und kann die Zeit dort nutzen, um dem stressigen Alltag zu entfliehen.

Wellness pur: Therme im Hundertwasser Design

Die Therme Bad Blumau bietet sehr viele verschiedene Angebote, die mit einem entspannten Wellnessurlaub vollzogen werden können. Einige Möglichkeiten, die zahlreichen Angebote und vor allem Anwendungen des Spa Bereiches zu nutzen, können schon vor einem geplanten Urlaub bestimmt werden. Schnell und einfach können sich die Urlauber auf die unterschiedliche Art und Weise erholen. Gerade in diesen Thermen ist alles dabei, sodass für jeden Urlauber ein spannender Bereich genutzt werden kann. Und das alles in der Optik des Designers Hundertwasser.

Somit kann sich jeder Interessent in der Therme Rogner Bad Blumau niederlassen und die spannenden Bereiche nutzen. Erholung, Entspannung und vor allem auch Ruhe stehen in dieser Thermenwelt im Vordergrund.

Kleinwalsertal: Eine österreichische Insel in Deutschland

Das Kleinwalsertal hat in Österreich ein interessantes Alleinstellungsmerkmal. Denn es gehört zwar zu Österreich, ist aber per Auto nur von Deutschland aus erreichbar. Durch diese gute Erreichbarkeit aus dem Nachbarland ist es daher natürlich auch eine beliebte Urlaubsgegend.

das in österreich liegende kleinwalsertal ist nur über deutschland zu erreichen
Das in Österreich liegende Kleinwalsertal ist nur über Deutschland zu erreichen (Foto(s) Pixabay)

Das Kleinwalsertal und die Alpen

Das Kleinwalsertal gehört zu den schönsten Hochgebirgstälern der Alpen. Von allen Seiten ist es umgeben von über 2.000 Meter hohen Bergen. Die eingeschränkte Erreichbarkeit hat hier besondere Vorteile. Kein Durchgangsverkehr stört, wenig Lärm dringt in die unberührte Bergwelt und als besonderes Schmanker’l beglückt das österreichische Tal mit mehr als 300 Sonnentagen pro Jahr seine Bewohner und Gäste.

Im Winter wie im Sommer: Kleinwalsertal

Im Kleinwalsertal gibt es ein unvergleichliches Alpenfeeling, viel zu entdecken und das zu allen Jahreszeiten. Im Sommer werden Wanderer und Kletterer durch Blumen, Kräuter und einfach wunderbare Natur, einen Blick auf die verträumten Berge und Gipfel sowie einem reichhaltigen Kulturangebot beglückt.

Im Winter eignet sich die Gegend natürlich hervorragend für Skifahrer und andere Wintersportler. Die Skigebiete haben so wundervolle Namen wie Nebelhorn, Heuberg, Fellhorn oder Ifen. Genießen Sie den Blick auf atemberaubende Gipfel und genießen Sie frische Bergmilch, leckeren Bergkäse und andere Köstlichkeiten der Region.

Für Wellness ist in diesem „Tal“ gesorgt

Auch für Wellnessfans hat die Alpenregion, das Allgäu und besonders das Kleinwalsertal natürlich einiges zu bieten, z. B. im Travel Charme Ifen Hotel in Hirschegg auf rund 1.100 Metern. Der Rundbau macht das Ifen Hotel zu einem ganz besonderen zu Hause auf Zeit. Zu Ruhe und Entspannung laden hier ein 2.300 m² Spa-Bereich, Innen- und Außenpool, Saunalandschaft, Sole-Klangbecken uvm.

Übrigens: Das „Klein“Walsertal ist nur 15 km lang und knapp 7 km breit. Insgesamt leben nur um die 5.000 Einwohner auf einer Gesamtfläche von 97 km². Das Kleinwalsertal ist die drittgrößte Tourismusdestination in Österreich. Von Dezember bis April wird hier Schneesicherheit garantiert.

Österreich Urlaub: Die Südsteiermark

Ein Urlaub in der Südsteiermark ist noch ein echter Geheimtipp für Genießer. Etwas abseits gelegen, knapp eine Stunde von Graz entfernt, hat diese schöne Hügellandschaft einiges zu bieten. Schön ist dabei, dass die Region zwar touristische Infrastruktur hat, aber noch nicht überlaufen ist.

urlaub in der südsteiermark ist umwerfend schön!
Urlaub in der Südsteiermark ist umwerfend schön! (Foto(s) Pixabay)

Wer nicht ehrgeizig alpin bergsteigen möchte, findet in Österreich hier phantastische Wanderwege, die durch die freundliche Hügellandschaft führen. Stärken und ein Glas Wein genießen kann man dabei in vielen kleinen Gartenlokalen, in dieser Gegend „Buschenschank“ genannt. Urlaub in der Südsteiermark hat daher nicht nur einen hohen Erholungswert, sondern man kann auch einiges unternehmen.

Für Weinliebhaber gibt es zahlreiche gute Weingüter zu entdecken. Die Weißweine aus der Südsteiermark haben inzwischen internationales Niveau und die Weine namhafter Weingüter wie Gross, Tement, Tscheppe und Lackner-Tinnacher sind überregional bekannt und beliebte Sorten auch schnell vergriffen.

Wer nicht so gerne wandert, ist auch mit dem Fahrrad oder Motorroller – je nach Sportlichkeit – gut unterwegs. Bei Hotels oder in den größeren Orten gibt es Leihmöglichkeiten. Die Distanzen sind auch auf zwei Rädern gut zu überwinden und man ist doch näher an der schönen Natur dran als mit dem Auto.

Kulinarisch wird einiges geboten. Im Buschenschank gibt es i. d. R. kalte Küche und eher herzhafte, oft auch selbst gemachte regionale Spezialitäten. Aber es gibt auch Spitzengastronomie. Zu nennen ist z. B. der Kreuzwirt in Leutschach, bei dem auf hohem Niveau mit Zutaten aus der Region gekocht wird. Hier wird auch auf individuelle Wünsche Rücksicht genommen, z. B. wenn man unter Laktoseintoleranz leidet.

Übernachten kann man sehr schön im angeschlossenen Hotel Pössnitzberg mitten in den Weinbergen. Eine andere schöne Möglichkeit ist das Hotel Sattlerhof, ebenfalls mit einem guten Restaurant ausgestattet. Zudem gibt es natürlich auch einfachere Winzerzimmer und Ferienwohnungen für den perfekten Familienurlaub.

Region Arlberg in Österreich: Viel Natur und Qualität!

Wer sich für einen Urlaub in Österreich entscheidet, der kann zwischen zahlreichen wunderschönen Regionen wählen. In den letzten Jahren konnte besonders die Region Arlberg für Furore sorgen, weil einige Hotels mit klugen Investitionen die Wünsche der Kunden von den Lippen abgelesen haben. Zwischen einem eigenen Wellnessbereich über ein Fitnesscenter bis hin zum Schönheitsareal können die Gäste in diesen Hotels wählen.

die region arlberg in österreich bietet viel natur
Die Region Arlberg in Österreich bietet viel Natur

Arlberg liegt zwischen den österreichischen Regionen Vorarlberg und Tirol und man kommt recht schnell von Bayern oder dem Allgäu hier her. Die Arlbergregion galt als die Wiege des alpinen Skilaufs. Sie besitzt zudem das größte zusammenhängende Skigebiet in Österreich – und ist sogar eines der fünft größten Skigebiete weltweit! Mit den weit verzweigten Arlberger Bergbahnen kommen Sie im Winter, wie auch im Sommer, in alle möglichen Ecken und Gipfel.

Region Arlberg – Sommer oder Winter?

Natürlich bietet der Arlberg im Winter sowie im Sommer zahlreiche Möglichkeiten, um sich die Zeit im Urlaub möglichst angenehm und interessant zu gestalten. Ein kluges Infrastrukturnetz ermöglicht den Skifahrern in der kalten Jahreszeit das Abfahren von vielen abwechslungsreichen Pisten. Im Sommer sind besonders das Wandern und das Mountainbiken in dieser wunderschönen Region beliebt.

Arlbergs Unterkünfte für den Urlaub

Außerdem stellen die findigen Hoteliers einen Golfplatz zur Verfügung, um auch Geschäftspartner und ganz einfach Sportbegeisterte für einen Aufenthalt am Arlberg zu gewinnen. Manche Hotels bieten sogar Kinderbetreuung an, damit sich die Eltern endlich wieder einmal Zeit für sich selbst beziehungsweise für den Partner nehmen können.

Unsere digitale Österreich Karte (hier in der Übersicht)


Interessantes Österreich: Lizenzfreie Foto(s)- / Bildnachweis für diese Österreichfotos Eigene, Pixabay und gekaufte Lizenzen!

close
urlaubsreisen-mega.de
Urlaubsreisen-Mega.de

Hallo!
Schön das Sie hier sind!

Tragen Sie sich jetzt ein, für tolle Inhalte und Reisen.

Bitte schauen Sie zum bestätigen des Newsletters in Ihr Postfach.
Wir senden keinen Spam!

Schreibe einen Kommentar

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner