Baltisches Meer, Ostsee, Baltic Sea – Reiseführer Küste

Artikelserie! Wie passen Baltisches Meer bzw. die Baltic Sea / Ostsee und der Baltikum zusammen? Was und wo dieses genau ist, darüber gibt es seit eh her einige Diskussionen. Mit dem Baltikum verbindet man im Allgemeinen die Länder Lettland, Estland und Litauen, die Anfang der 1990er Jahre ihre Unabhängigkeit wiedererlangten. Die meisten verbinden das Baltikum / Baltische Meer allerdings mit der südlichen Küste der Ostsee und damit mit einem Gebiet von Dänemark über Deutschland und Polen zu den baltischen Staaten – und das mit einer lebhaften Geschichte, von der eindrucksvolle Baudenkmäler zeugen. Sehen Sie sich dazu bitte auch unsere weiteren Artikel zu der Baltischen Ostsee an.

Baltisches Meer – Unsere Ostsee Artikelserie

Wegen der Fülle an Informationen, haben wir eine sechsteilige kleine Serie davon gemacht. Hier finden Sie weitere und genauere Informationen zu den Inseln, Küsten, etc.:

  1. Deutschlands Ostsee Küste | In der Ostsee vor Deutschland liegt u. a. Heiligendamm, das älteste Ostseeheilbad. Die berühmteste und älteste Seebrücke findet man in Ahlbeck!
  2. Ostsee Inseln – Ostseeinsel Deutschland | Zu Deutschland gehören 50 Ostsee Inseln + Halbinseln! Meist aber unbewohnt. Insgesamt gibt es sechs Ostseeinseln, die ständig bewohnt werden.
  3. Dänemark – zwischen Festland + Insellandschaft | Viele, die in Dänemark Urlaub machen, bleiben zunächst auf der Halbinsel Jütland wenn sie in das Königreich reisen. Die Nordseeküste mit ihrer oftmals wilden Brandung und den breiten Stränden.
  4. Litauen – Perle im Süden des Baltikums | Bei Litauen (Lietuvos Respublika), ahnen wohl nur wenige Reisende und Urlauber, dass es einst die größte Nation Europas war.
  5. Lettland – modern und doch voller Tradition | Lettland (Latvija) liegt zwischen Litauen und Estland im Baltischen Meer / Ostsee. Lettland hat eine ca. 500km lange Ostseeküste mit viel Strand.
  6. Estland – Westküste romantisch und ursprünglich | Der Strand westliches Estland – Ursprünglich die Region des Küstengebietes „Baltisches Meer“ mit hunderten von kleinen Inseln in der „Baltic Sea“.

Baltisches Meer bzw. Ostsee im Überblick

Die Ostsee (Baltisches Meer) liegt eingebettet zwischen den Ländern Dänemark, Deutschland, Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Finnland und Schweden. Diese Region ist u. a. wegen der von der Eiszeit geprägten Landschaft sehr reizvoll. Seen und Sumpfgebiete durchziehen Ebenen und Hügellandschaften, die mit Findlingen gespickt sind.

Das baltische Meer / Die Ostsee ist im Gegensatz zur Nordsee kein Meer zum Ozean, eher ein Binnenmeer. Sie ist zwar verbunden, aber diese Meerenge (zu schmal und nicht tief) reicht nicht aus, um große Massen an Wasser bei den Gezeiten hindurchzulassen. Somit bewegt sich der Stand der Ostsee im Normalfall nur maximal um 10-15cm. Aus diesem Grund ist die Ostsee auch nicht so salzig wie die Nordsee (es werden dort viel mehr Wassermassen ausgetauscht). Außer im Westen zwischen Dänemark und Schweden, dort ist die Salzkonzentration durch den genannten Austausch etwas höher wie im östlichen Teil. Jeder hat da so seine eigenen Vorlieben: Der eine mag lieber die Nordsee mit den Nordseeinseln, der andere die Ostsee mit den Ostseeinseln.

„Unsere Ostsee“ wird auch Baltisches Meer, Baltische See oder international Baltic Sea genannt. Sie hat eine Fläche von ca. 412.000 km² (ohne Kattegat, liegt vor Schweden, etwa 390.000 km²) und ein Wasservolumen von ca. 21.500 km³. Die See ist an ihrer tiefsten Stelle ca. 460m tief und die gemittelte Tiefe beträgt 52m. Die Ostseefläche ist sehr stark zerrissen – also nicht so rund, wie man sich einen „See“ vorstellt.

Baltisches Meer – Inseln angrenzenden Länder in der Ostsee

Es gibt in diesem Meer von jedem der o. g. Länder folgende Inseln:

  • Dänemark hat bspw. 98 davon, wobei nicht alle bewohnt und begehbar (Naturschutz o. Ä.) sind.
  • In Deutschland sind es 51 Ostsee-Inseln, ebenfalls nicht alle bewohn- und begehbar.
  • Laut amtlichen Meldungen gibt es an der Ostseeküste in Estland 2.222 Inseln! Davon sind aber lediglich nur 19 bewohnt.
  • Noch krasser ist die Anzahl der Inselmenge in Finnland. Hier sollen es 80.000 Küsteninseln sein, die natürlich nicht alle bewohnbar und nutzbar sind.
  • Genau das Gegenteil ist Lettland: Dieses Land hat genau eine einzige Insel.
  • Und auch Litauen hat eine übersichtliche Anzahl, denn sie hat keine einzige Insel.
  • Polen hat dagegen schon mal wieder 14 Inseln, die offen in der See liegen.
  • Russlands einzige, aber wichtige Ostseeinsel, ist Kotlin die vor St. Petersburg liegt.
  • Tja, und nun haben wir noch Schweden. Aus offiziellen Meldungen werden hier 221.800 schwedische Inseln gelistet. Und auch hier ergibt sich natürlich eine viel kleine Anzahl an Inseln, die überhaupt bewohnt ist.

Schon frühzeitig erkannte man das heilsame Klima an der See und schickte Menschen zur Erholung an das Meer. Aber das gesamte Baltische Meer ist nicht nur im Sommer ein interessantes Reiseziel: in strengen Wintern, wie etwa 2010, kommt es vor, dass sie zufriert – ein imposantes Naturschauspiel!

Kurort am Baltischen Meer

Ein Kurort am Baltischen Meer ist eine ideale Wahl für diejenigen, die sich nach Entspannung und Erholung sehnen. Die unberührte Schönheit der Landschaft am Meer und die heilende Wirkung des Meeresklimas ziehen jedes Jahr Tausende von Besuchern an. Die meisten Kurorte am Baltischen Meer bieten eine Vielzahl von Wellness- und Spa-Angeboten, um den Gästen das Beste an Komfort und Entspannung zu bieten. Ob Massagen, Yoga-Kurse, Thermalbäder oder Meditation, es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich zu entspannen und neue Kraft zu tanken.

Eine weitere beliebte Aktivität in den Kurorten am Baltischen Meer ist das Spazieren entlang der Küste. Die frische Meeresluft und das Rauschen der Wellen tragen dazu bei, Stress abzubauen und den Geist zu beruhigen. Für diejenigen, die sich sportlich betätigen möchten, gibt es auch viele Möglichkeiten. Von Radfahren und Wandern bis hin zu Wassersportarten wie Surfen und Segeln gibt es für jeden etwas. Ein weiterer Vorteil eines Kurorts am Baltischen Meer ist die Möglichkeit, regionale Küche zu genießen. Die Fischgerichte sind besonders beliebt, da sie aus den frischesten Zutaten zubereitet werden. Auch die lokalen Getränke wie Bier und Schnaps sind sehr beliebt.

Einige der bekanntesten Kurorte am Baltischen Meer sind Sopot, Swinemünde und Kolberg. Diese Städte haben eine reiche Geschichte und Kultur, die Besucher entdecken können, während sie ihren Aufenthalt genießen. Ein weiterer Vorteil eines Kurorts am Baltischen Meer ist die Nähe zu anderen interessanten Orten. Besucher können leicht andere Städte und Sehenswürdigkeiten in der Umgebung besuchen, wie Danzig oder die Marienburg.

Die Unterkünfte in den Kurorten am Baltischen Meer sind für jeden Geldbeutel geeignet, von luxuriösen Hotels bis hin zu erschwinglichen Pensionen. Die meisten bieten jedoch immer noch einen hohen Standard an Service und Komfort. Ein weiterer Vorteil eines Kurorts am Baltischen Meer ist die Tatsache, dass die meisten leicht mit dem Auto, Bus oder Zug zu erreichen sind. Es ist also eine ideale Wahl für einen Wochenendausflug oder einen längeren Urlaub.

Die Ostsee / Baltisches Meer: Ein Natur- und Kulturschatz

Geographische Lage und Bedeutung

Die Ostsee, auch bekannt als Baltisches Meer, ist ein Binnenmeer in Nordeuropa und grenzt an neun Länder, darunter Deutschland, Schweden und Polen. Ihre Entstehung geht auf die letzte Eiszeit zurück, und heute ist sie wegen ihrer geringen Tiefe und hohen Salzgehaltsunterschiede biologisch besonders interessant. Die Ostsee ist nicht nur ein wichtiger Verkehrsweg, sondern auch ein beliebtes Ziel für Touristen, die die malerischen Landschaften und die reiche Geschichte der Anrainerstaaten erkunden möchten.

Die deutschen Inseln der Ostsee

Rügen, Usedom und Fehmarn

Zu den größten deutschen Inseln in der Ostsee gehören Rügen, Usedom und Fehmarn. Rügen ist berühmt für seine beeindruckenden Kreidefelsen und die historischen Seebäder wie Binz und Sellin. Usedom lockt mit den längsten Sandstränden Deutschlands und den bekannten Kaiserbädern. Fehmarn, oft als Sonneninsel bezeichnet, ist ein Paradies für Wassersportler und Naturliebhaber. Jede Insel bietet eine Vielzahl von Aktivitäten wie Wandern, Radfahren, Segeln und natürlich das Baden in der Ostsee.

Kulturelles Erbe und Aktivitäten

Historische Städte und maritime Veranstaltungen

Entlang der Ostseeküste gibt es zahlreiche historische Städte wie Lübeck, die als UNESCO-Weltkulturerbe gelistet ist, mit ihrer berühmten Altstadt und dem Holstentor. Wismar und Stralsund sind weitere Höhepunkte für Kulturinteressierte. Maritime Veranstaltungen wie die Kieler Woche ziehen Segler und Besucher aus der ganzen Welt an. Die Region ist auch für ihre kulinarischen Spezialitäten bekannt, darunter frischer Fisch und Meeresfrüchte, die in den lokalen Restaurants genossen werden können.

Umweltschutz und Nachhaltigkeit

Herausforderungen und Maßnahmen

Die Ostsee bzw. das Baltische Meer steht vor erheblichen ökologischen Herausforderungen, darunter Eutrophierung, Überfischung und die Verschmutzung durch Schiffsverkehr und Industrie. Umweltschutzinitiativen und internationale Zusammenarbeit sind entscheidend für die Erhaltung des empfindlichen marinen Ökosystems. Touristen können durch umweltbewusstes Verhalten wie die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und die Unterstützung von nachhaltigen Tourismusanbietern einen Beitrag zum Schutz der Ostsee leisten.

Singlereisen über 60 / Seniorenreisen ü60

In den letzten Jahren hat sich ein weiterer Trend in den Kurorten am Baltischen Meer herauskristallisiert: Für die Alleinreisenden entstanden Singlereisen über 60. Viele ältere Menschen, die entweder allein oder durch Umstände wie Witwenschaft oder Scheidung allein reisen, suchen nach Möglichkeiten, neue Orte zu entdecken und gleichzeitig neue Bekanntschaften zu schließen. Die speziell für diese Zielgruppe konzipierten Reisepakete setzen auf gemeinsame Aktivitäten, Workshops und kulturelle Ausflüge, die den sozialen Austausch fördern. Dabei steht nicht nur das Kennenlernen neuer Menschen im Vordergrund, sondern auch das gemeinsame Erleben von Abenteuern und das Entdecken neuer Kulturen.

Viele der Kurorte haben erkannt, wie wichtig es ist, den Senioren ein Angebot zu machen, das auf ihre Bedürfnisse und Interessen zugeschnitten ist. Daher gibt es neben den Standardangeboten oft auch leichtere Wanderungen, kulturelle Führungen oder spezielle Wellness-Angebote, die auf die körperlichen Bedürfnisse von Senioren abgestimmt sind. Die Unterkünfte bieten häufig Einzelzimmer mit der Option, an gemeinsamen Mahlzeiten und Aktivitäten teilzunehmen. Dies ermöglicht es den Reisenden, sich nach Bedarf zurückzuziehen oder die Gesellschaft anderer zu genießen. Insgesamt bieten hier die Alleinreisen und Singlereisen innerhalb Europas eine perfekte Balance zwischen Individualität und Gemeinschaft, zwischen Entspannung und Aktivität. Es ist eine wunderbare Möglichkeit für Senioren, ihren Lebensabschnitt in vollen Zügen zu genießen, neue Freundschaften zu schließen und unvergessliche Momente zu erleben.

Für Paare und Familien mit Kinder

Für Familien mit Kindern bieten viele Kurorte am Baltischen Meer auch eine breite Palette von Aktivitäten für Kinder an. Von Abenteuerspielplätzen bis hin zu Strandaktivitäten gibt es viel zu tun, um die Kleinen zu beschäftigen. Insgesamt ist ein Kurort am Baltischen Meer eine großartige Wahl für diejenigen, die sich nach Entspannung und Erholung sehnen. Mit seinen schönen Stränden, den zahlreichen Aktivitäten und der herrlichen Küche wird es sicher ein unvergessliches Erlebnis für jeden Besucher sein.

Ein Doku über das Baltikum – u. a. auch über die Ostsee / das Baltische Meer


Artikel Reiseführer Baltikum – Baltisches Meer – Ostsee – Baltic Sea – Lizenzfreies Bild: Von Pixabay

Urlaubsreisen-Mega.de
Urlaubsreisen-Mega.de

Hallo!
Schön das Sie hier sind!

Tragen Sie sich jetzt ein, für tolle Inhalte und Reisen.

Bitte schauen Sie zum bestätigen des Newsletters in Ihr Postfach.
Wir senden keinen Spam!

Schreibe einen Kommentar

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner